Hallo Leute,

genauer gesagt müsste der Titel dieses Blogbeitrags „Ich habe zum ersten Mal geschminkt und mein Penis ist mir nicht abgefallen“ heißen, denn der eine oder andere meinte wohl dass das passieren würde :). Die erste Schminkstunde ist bereits eine gefühlte Ewigkeit her und seit dem wollte ich diesen Blogbeitrag schreiben, aber irgendwie kam immer was dazwischen.  

Wie es anfing

Es fing damit an, dass ich mich unbedingt mehr mit MakeUp beschäftigen wollte. Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen möchte ich meine Retuschearbeiten auf das nächste Level bringen. MakeUp zu verstehen hilft mir dabei, denn dadurch weiß ich wo ich was auszubessern habe und verhindere Übertreibungen. Bei der Retuschearbeit neigt man sehr schnell dazu, wenn man nicht weiß wie es auszusehen hat. Der zweite Grund ist ich bin weniger in meiner Kreativität eingeschränkt, denn wenn ich selbst schminken kann, dann weiß ich eher was möglich ist. Ich könnte mir auch viele Beispielfotos anschauen, aber das Wissen darüber zu haben ist dann doch ne andere Nummer.

MakeUp Gruppe

Also fragte ich Alessia ob sie Lust hätte mir das Schminken beizubringen. Anscheinend gefiel ihr mein Vorschlag oder sie hatte die Chance gesehen mich herumkommandieren zu können. Nachdem das geklärt war brauchte ich Versuchskaninchen. Wo bekomme ich die her?

Wer möchte sich von mir mit der Schminkschrottflinte schminken lassen?

Keine Ahnung! Ah doch, Facebook. Ich nutzte also die Macht von Facebook und veröffentlichte eine Suchanzeige. Innerhalb kürzester Zeit war mein Inbox voll. Ich glaube es waren über 100 Nachrichten. Ich weiß es nicht mehr. Ich schickte die erhaltenen Fotos an Alessia weiter, die dann die Mädels aussuchte. Sechs Auserwählte. Zur ersten Stunde wurde unter den Mädels ausgewürfelt und das Los traf Annalie.

MakeUp? Häh?

Ich muss echt sagen, dass ich zu Anfang ein bisschen Hemmungen hatte mit einem Pinsel im Gesicht einer bis dato Fremden rumzufummeln. Das war ungewohnt, obwohl es später ging … jedenfalls ein bisschen. Alessia hatte die rechte und ich die linke Gesichtshälfte von Annalie geschminkt. Als erstes Primer, dann die Grundierung, dann Concealer usw. Wie bei vielen Dingen die man lernt sind die ersten Stunden die härtesten. Zu viel Information in zu kurzer Zeit.

„Das kriegst du niemals hin“

erzählte mir immer wieder der Teufel, der auf meiner Schulter saß. Und als ich ansehen musste wie Alessia eigene Farbkreationen mischte, dann war bei mir Game Over, denn das bekomme ich wirklich niemals hin. Oder doch? Jedenfalls bleibe ich weiter am Ball. Die nächste Stunde ist am heutigen Mittwoch und Ich freue mich schon drauf, weil es etwas anderes, was neues ist. Wie ich mich wohl dieses Mal schlage.

Photoshoot im Studio in Wilhelmshaven

Nach der MakeUp Stunde hatte ich mit Annalie ein kleines Shooting veranstaltet. Meine Arbeit bzw. mein Kunstwerk muss ja gezeigt werden 🙂 Auf dem Foto ihres Profils ist meine geschminkte Seite zu sehen. Alessia hatte fürs Shooting ein bisschen ausgebessert. Sie meinte, dass sie nicht viel nachbessern musste. „Aber klar doch :D“

 

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Schreibe deinen Kommentar
Trage bitte deinen Namen ein