Als ich letztes Jahr im November (2015) für ein Wochenende in Berlin war durfte ich die Sony A7R2 und das Mitakon Speedmaster 50mm Objektiv testen. Die Kamera ist technisch das Nonplusultra, aber ehrlich gesagt konnte ich mich nicht so richtig mit der Haptik anfreunden. Dafür sind meine Wurstfinger anscheinend zu lang. Ich möchte mir aber kein Urteil über die Kamera erlauben, da ich sie nur kurz testen konnte. Was mich noch mehr beeindruckt hatte, als die technische Leistung dieser Kamera, war das Objektiv „Mitakon Speedmaster“ mit seiner Blende von 0.95. Das Ding wird nicht umsonst „The Dark Knight“ genannt.

Mit einer Blende von 0.95 ist es fast unmöglich ein scharfes Bild hinzubekommen, aber der Look ist einfach nur geil. Scheiß auf die Schärfe.

Es gibt sowieso genug überschärfte Fotos im Netz *g* Das Objektiv hat keinen Autofokus. Man kann also nur manuell fokussieren, was ich aber nicht als Nachteil sehe. Ein Autofokus wäre wahrscheinlich sowieso langsam, da das ganze Glas bewegt werden muss und der Preis würde sich dadurch vermutlich verdoppeln. Außerdem wäre es vermutlich fast unmöglich bei offenster Blende automatisch zu fokussieren, denn mit Hilfe von „Focus Peeking“ ist es bereits schwierig bis fast unmöglich. Trotzdem finde ich das Objektiv geil.

Sony User, mein Neid ist euch sicher 🙂

Der Look ist einzigartig geil. Aber genug der Worte, hier ein paar Ergebnisse, die ich zusammen mit Chiara (https://www.instagram.com/chiara_antonia) gezaubert hatte.

Chiara_Berlin-Series01_2015-11-28-2

Chiara_Berlin-Series01_2015-11-28-6

Chiara_Berlin-Series01_2015-11-28-8

Chiara_Berlin-Series01_2015-11-28-10

Chiara_Berlin-Series01_2015-11-28-12

Chiara_Berlin-Series01_2015-11-28-14

Chiara_Berlin-Series01_2015-11-28-17

Chiara_Berlin-Series01_2015-11-28-19

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Schreibe deinen Kommentar
Trage bitte deinen Namen ein