Photoshop 22.3 – Problem: Erweiterungen werden nicht angezeigt

Problem: In Photoshop 22.3 (Apple M1 Prozessoren) werden einige Erweiterungen nicht angezeigt.

Lösung: Laut meiner Recherche taucht dieses Problem nur auf Rechnern mit Apple M1 Chips auf, in Verbindung mit Erweiterungen, die nicht umgestellt wurden. 

Adobe hat in der Version 22.3 von Photoshop die Option „Erweiterungen“ im Menüpunkt „Fenster“ bei den M1 Rechnern entfernt. Vermutlich, damit Photoshop reibungslos mit Apple M1 Prozessoren funktioniert. Das „Beauty Retouch Panel“, das ich benutze, wurde (noch) nicht auf den M1 angepasst und weshalb das o. g. Problem bei mir auftritt. Es wird zwar in der Creative Cloud App unter Plug-ins angezeigt, aber nicht in Photoshop. 

Die einzige Lösung, die ich bisher gefunden habe, ist der Downgrade auf die Version 22.2. Das geht mit der Creative Cloud App ganz einfach:

 

  1. Öffne die Creative Cloud App
  2. Klicke links unter „Applikationen“ auf „Alle Applikationen“
  3. klicke rechts auf die 3 Punkte neben Photoshop und dann auf „andere/ältere Versionen“
  4. Darüber kannst du eine ältere Version (22.2) installieren 

Ich werde Version 22.2 benutzen, bis die Programmierer der Erweiterung auf M1 umgestellt haben. In meinem Fall ist das in Arbeit. Schaue auf der Homepage deiner Erweiterung, ob diese überhaupt noch unterstützt/umgestellt wird. Sonst wartest du ewig 🙂  

Photoshop 22.2

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Kevin Bittroff
    28. März 2022 7:58

    Vielen Dank für den Blog zum Beauty Panel CC. Ich nutze dieses seit vielen Jahren, nur leider wurde dieses eingestellt und auf neuen Macs kann man dieses nicht mal mehr aktivieren. Ich suche derzeit eine Alternative zum Beauty Panel CC, gibt es da Ihrerseits eine Empfehlung?

    Viele Grüße
    Kevin Bittroff

    Antworten
    • Gerne. Ich nutze dieses Panel https://retouchingacademylab.com/beauty-retouch/ allerdings funktioniert das ebenfalls nicht mit dem M1 Prozessor. Es gibt allerdings einen Workaround, den ich heraufgefunden habe. Der funktioniert vielleicht auch bei deinem Panel. Dafür musst du die Intel-Version von Photoshop starten. Diese startest du über die Creative Cloud App. Dort sind alle Applikationen aufgelistet, die installiert sind und rechts neben öffnen gibt es drei Punkte mit mehr Optionen. Neben Photoshop erscheint beim Klick auf die drei Punkte „öffnen (Intel)“. Damit startest du die Intel-Version. In Photoshop unter „Fenster – Erweiterungen (klassisch)“ kannst du das Panel starten (Wenn du es vorher installiert hast). Wenn es nicht funktioniert, dann würde ich dir ein Panel für M1 Prozessor empfehlen. Ich hoffe das mein Panel zukünftig M1 unterstützt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü