Canon nennt es „Picture Style“, Nikon nennt es „Picture Control“ und Fujifilm nennt es „Filmsimulation“.

Die Einstellungen helfen mir beim Fotografieren zu sehen, wie das finale Foto ungefähr aussehen wird. Da ich meistens in RAW fotografiere und diese Datei eher flau und kontrastarm ist, kann ich durch einen Bildlook sehen, wie sich mehr Kontrast und entsättigte Farben auf das Foto auswirken. Picture Style lässt sich auf die eigenen Bedürfnisse einstellen. Ich habe meine Einstellungen abfotografiert, falls du die testen möchtest.

Die RAW-Datei bleibt wie sie ist

Die Einstellungen werden nicht auf die RAW-Datei übertragen. Diese bleibt wie sie ist. Wenn du z.B. einen Schwarz/Weiß Look verwendest, dann wird dir das Foto in der Kamera in Schwarz/Weiß angezeigt. Es ist eine JPEG-Version des Fotos, was du im Display der Kamera siehst. Wenn du die RAW-Datei auf den Rechner exportierst, dann ist diese wie immer, also in Farbe, flau und kontrastarm (unbearbeitet). Um den Look auf das Foto zu übertragen, musst du bei Canon in JPEG fotografieren. Je nach Kameramodel kannst du beides gleichzeitig fotografieren. Wie du die JPEGs auf den Rechner übertragen kannst, findest du im Handbuch oder Internet. Bei einigen Kameramodelen brauchst du ein spezielles Programm. 

Fujifilm Filmsimulation in Lightroom anwenden
Fujifilm Filmsimulation in Lightroom anwenden.

Übrigens, bei meiner Fujifilm X-T2 Kamera benutze ich zu 90% die Filmsimulation „Classic Chrome“. Im Gegensatz zu Canon kann man bei Fujifilm die Filmsimulation in Lightroom unter „Kamerakalibrierung->Profil“ auf die RAW-Datei nachträglich anwenden. 

Wenn du bisher nur die Standard Picture Style Einstellungen verwendet hast, dann probiere doch mal meine aus. Ich habe jeweils einen für Farbe und Monochrome bzw. Schwarz/weiß. Diese sollten auch mit anderen Canon Kameras wie die 5D Mark II oder IV, eventuell 6D funktionieren.

Mein Canon Picture Style für Farbfotos
Mein Canon Picture Style für Farbfotos (Schärfe 7; Kontrast +1; Farbsättigung: -4; Farbton: -1)

Mein Picture Style für Schwarz/Weiß Fotos hat einen hohen Kontrast, da ich das Licht dadurch besser sehen kann. Ich werde demnächst einen Artikel schreiben, wie ich das mache.

Mein Canon Picture Style für Schwarz/Weiß Fotos
Mein Canon Picture Style für Schwarz/Weiß Fotos (Bildstil: Monochrom; Schärfe 7; Kontrast +4; Filtereffekt: kein; Tonungseffekt: kein)

MerkenMerken

2 KOMMENTARE

  1. wow, die Schärfe auf 7 einstellen ist schon zu viel denke ich. Sind alle Bilder von dir mit Schärfe 7 fotografiert worden?

    • Ja, aber das wird nur auf JPEGs angewendet. Da ich bisher nur RAW Fotos bearbeitet habe, diente mir die Schärfe nur für die Betrachtung aufm Display der Kamera, da ich ich die JPEGs nie verwendet hatte. Allerdings fange ich langsam an meine JPEGs zu verwenden (schneller in Lightroom) und dafür reduziere ich den Wert. LG

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Schreibe deinen Kommentar
Trage bitte deinen Namen ein