Da ist es endlich, das Jahr 2018. Ich hoffe du bist gut ins neue Jahr reingerutscht. Ein neues Jahr bedeutet für viele neue Vorsätze u.a.  verzeichnen Fitnesscenter (Neudeutsch Gym genannt) überdurchschnittliche Anmeldungen, weil anscheinend mehr Sport treiben und gesünder leben zu den Spitzenreitern der Vorsätze gehören. 

Challenge accepted

Ich mag eigentlich keine Vorsätze und doch habe ich einen Vorsatz für 2018. Abseits meiner üblichen Shoots möchte ich jeden Monat ein Porträt mit Fensterlicht machen. Ich arbeite äußerst selten mit Fensterlicht und das soll sich in 2018 ändern. Ich habe häufig solche Ideen und kann sie aufgrund Zeitmangels nicht immer einhalten. Deshalb habe ich mir diese Challenge ausgedacht. Ich schreibe diesen kleinen Artikel, weil es mich eher zwingt diese Challenge zu schaffen. Des Weiteren werde ich über die Shoots berichten, damit du einen Mehrwert daraus ziehen kannst. 

Porträt mit Fensterlicht – Die Regeln

Die Regeln sind einfach. Eine Kamera (mit Objektiven), Fensterlicht und einen Hintergrund. Eventuell werde ich zwischendurch einen Reflektor verwenden, aber die meisten Shoots sollen ohne auskommen. Als hintergrund werde werde versuchen nur low budget Material zu verwenden, denn diese Shoots sollen auch zum Nachmachen animieren. Als erstes werde ich Tapeten testen. Diese gibt es in vielen verschiedenen Mustern/Motiven, sie sind leicht zu verstauen und kosten wenig. Eine Halterung habe ich bereits, die aus 2 Stativen und einer Querstange besteht. 

Auf die Idee kam ich nachdem ich ein Shooting mit Michelle im November 2017 gemacht hatte. Wir hatten einige Porträts mit Fensterlicht gemacht. Hier ist eine kleine Auswahl der Ergebnisse aus dem Shoot (Die Fotoserie werde ich in den nächsten Wochen veröffentlichen).

Porträt mit Fensterlicht (Michelle)

Porträt mit Fensterlicht (Michelle) 2

MerkenMerken

3 KOMMENTARE

  1. He he, witzig 🙂
    Ich habe mir seit Oktober auch vorgenommen mehr Shootings mit vorhandenem Licht zu machen.
    Einige meiner letzten Arbeiten habe ich auch mit Fensterlicht gemacht, ähnlich im Stil wie Deine oben gezeigten Bilder. Bin normal Studio-Fotograf und das langweilt mich. Für dieses Jahr habe ich mir vor genommen mehr On-Location, Boudoir usw zu machen. Ausserdem habe ich mir vor genommen dieses Jahr mal eine komplette Hochzeit zu fotografieren. Sonst habe ich immer nur Standesamt und Brautpaar-Shootings gemacht. Nie Kirche und Feier.

  2. […] Nachdem wir einige Porträtfotos gemacht hatten, hatte ich den Hintergrund ein bisschen gedreht um das Licht von der Seite auf den Körper scheinen lassen. Ich persönlich probiere beim Fotografieren verschiedene Winkel aus und drehe das Licht, wenn ich z.B. mit Blitzen arbeite. Das hilft mir zu verstehen, was funktioniert und was nicht. Ich kann es dir nur empfehlen, denn auch wenn Bücher und Videotutorials für die Weiterentwicklung wichtig sind, ist nichts besser als ausprobieren. Dieses Shooting war übrigens der Auslöser für die Idee meiner Challenge 2018. […]

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Schreibe deinen Kommentar
Trage bitte deinen Namen ein